BuiltWithNOF
Willkommen

 Dr. Heinrich Hinsken in Offenburg

Das schreibt “Business in Baden” ĂŒber Dr. Heinrich Hinsken
(ein Auszug):

... „Ich bin zu einer Zeit Arzt geworden, als man sich keine Sorgen machen musste, eine Stelle zu finden und außerdem auch ein gutes Auskommen zu haben“, gibt er zu. Mit seiner Erfahrung hat er auch heute noch Angebote, wieder eine Stelle anzutreten. Das jĂŒngste kam aus Kopenhagen. Er hat abgelehnt. Der gebĂŒrtige RheinlĂ€nder ist in Weil am Rhein aufgewachsen, hat in Freiburg studiert, an der dortigen Uniklinik und in Offenburg gearbeitet. Mittlerweile hat Heinrich Hinsken als Alternativmediziner einen großen Zulauf, darunter auch Patienten, die bereits seit 20 Jahren zu ihm kommen. Die meisten leiden unter chronischen Schmerzen. „Man kann alles behandeln“, sagt Hinsken ĂŒber die Akupunktur. Seine Grenzen kennt er als Schulmediziner ebenso. Und was er nicht behandeln kann, versucht er wenigstens zu beeinflussen. Menschenleben gerettet hat er in seinem Leben viele. Heute glaubt er: „Ich kann auf diese Weise noch mehr bewirken als frĂŒher.“...

 

 Yin und Yang

Die Abbildung zeigt die Monade, ein dynamisches Symbol fĂŒr Gleichgewicht und Harmonie. Das Helle entspricht dem Yang, das Dunkle dem Yin.
Im höchsten Yang "keimt" das Yin (dunkler Kreis), und im höchsten Yin "keimt" das Yang (heller Kreis).
Die Monade zeigt, dass Wachstum und RĂŒckbildung von Yang und Yin jeweils harmonisch bzw. geordnet ablaufen. Dies bedeutet, dass jedes Wachstum im Yang mit einer entsprechenden RĂŒckbildung im Yin ausgeglichen wird.
 

Die Lebensenergie fließt in Harmonie mit ihren Anteilen an Yin und Yang auf Leitlinien, die als Meridiane bezeichnet werden. Der Körper bezieht diese Lebensenergie u.a. ĂŒber die Nahrung und Atmung.

Yin und Yang sind die polaren KrĂ€fte in der Akupunktur. Unsere gesamte Welt, einschließlich unseres Organismus, lĂ€sst sich in diesen beiden Prinzipien einteilen. Yin steht z.B. fĂŒr das weibliche, passive Prinzip und Yang fĂŒr das mĂ€nnliche, aktive Prinzip. Bezogen auf die Lebensenergie auf ein zuviel (Überfunktion), oder auf ein zuwenig (Unterfunktion) an Lebenskraft. Ein Ungleichgewicht an Lebensenergie fĂŒhrt auf Dauer zur Krankheit. Nach Diagnose dieser Disharmonie wird durch Nadelung bestimmter Akupunkturpunkte, die auf den Meridianen liegen, wieder ein Gleichgewicht zwischen diesen Gegenpolen erreicht und Störungen im Organismus beseitigt.

Wirkungsweise der Akupunktur

Neben der symptomatischen Akupunktur ist unter dem Einfluss von taoistischem Gedankengut ein Konzept in der Akupunktur entwickelt und empirisch erprobt worden, womit komplizierte RegulationsvorgĂ€nge im Körper auf einfache Weise zu erklĂ€ren sind und dem Akupunktur-Therapeuten  erlauben, Krankheiten prĂ€zise zu diagnostizieren und gezielt zu behandeln.

WÀhrend in Deutschland die Schulmedizin vor ca. 100 Jahren begann, den menschlichen Organismus immer mehr zu zerlegen und alle Einzelteile bis hin zu den Zellbestandteilen genauestens zu untersuchen und auf eine Funktion zu beschrÀnken, blieb die Seele/Psyche des Menschen unbeachtet.
Die ZusammenhÀnge zwischen Körper und Seele des Menschen und seiner Umwelt, der ganzheitlichen Medizin, blieb dem Individuum Patient versagt.

Der Akupunkurtherapeut berĂŒcksichtigt die ZusammenhĂ€nge zwischen der Natur und dem kranken Menschen. Eine Akupunkturbehandlung hat zum Ziel, den Organismus auszugleichen, die Harmonie zwischen Geist und Körper mit seinem Umfeld wieder herzustellen und gegen schĂ€digende EinflĂŒsse widerstandsfĂ€higer zu machen. 

Bei Gesundheit fließt die Lebensenergie (die Chinesen bezeichnen diese als „Chi" oder „Qi") in Harmonie, die Funktionen der einzelnen Organe sind krĂ€ftig und ungestört. Krankheiten sind in der Akupunktur auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie zurĂŒckzufĂŒhren. Es kann eine SchwĂ€che oder eine FĂŒlle der LebenskrĂ€fte vorliegen. Auch eine Blockade im Fluss der Lebensenergie kann Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen.

Quelle: http://de.geocities.com/akutherapeut/#Geschichte%20der%20Akupunktur#Geschichte%20der%20Akupunktur

[Willkommen] [Akupunktur] [Über mich] [Kontakt] [Impressum]